Order 3 or more physical items and get 1¢ shipping
Benni Bilgeri | Bad Boy

Go To Artist Page

More Artists From
Austria

Other Genres You Will Love
Rock: Adult Contemporary Urban/R&B: Traditional R&B Moods: Featuring Guitar
There are no items in your wishlist.

Bad Boy

by Benni Bilgeri

Rock
Genre: Rock: Adult Contemporary
Release Date: 

We'll ship when it's back in stock

Order now and we'll ship when it's back in stock, or enter your email below to be notified when it's back in stock.
Continue Shopping
available for download only
Share to Google +1

To listen to tracks you will need to update your browser to a recent version.

  Song Share Time Download
clip
1. Bad Day
3:44 $0.99
clip
2. Sweet Lil Desert Rose
3:37 $0.99
clip
3. World of Lies
3:42 $0.99
clip
4. Whole Lotta Love
4:19 $0.99
clip
5. Died and Gone
4:07 $0.99
clip
6. Dobrosita
1:09 $0.99
clip
7. Runawaytrain
5:12 $0.99
clip
8. Doomsday
5:01 $0.99
clip
9. The Warmer Side of Cool
6:41 $0.99
clip
10. Straight to the Top
4:11 $0.99
clip
11. Aint got you
3:35 $0.99
clip
12. I can't wait
4:10 $0.99
Downloads are available as MP3-320 files.

ABOUT THIS ALBUM


Album Notes

Endlich VOR dem Vorhang

Musste es eigentlich wirklich fast 40 Jahre dauern, bis einer der besten Gitarristen des deutschsprachigen Raumes seine erste CD unter seinem Namen veröffentlicht? Offensichtlich ja – denn was Benni Bilgeri auf „Bad Boy “ präsentiert, ist nicht nur eine Quintessenz seines bisherigen Schaffens, sondern das reife Werk eines Musikers, der alle Höhen (mehrheitlich) und Tiefen (gelegentlich) musikalischer Zusammenarbeit erfahren und mitgestaltet hat.

Dass er schon als Jugendlicher regional als „Saiten-Genie“
bezeichnet wurde, ist zwar eine nette Option – aber erst im Zusammenspiel mit diversen regionalen Bands und später auch mit Weltstars – Tom Waits, Pointer Sisters, Chris Thompson, Zucchero und Go West oder die Erfolgsproduzenten Peter Wolf und Harald Kloser stehen hier nur stellvertretend – wurde die Vielseitigkeit des Gitarristen entsprechend eingesetzt.

Diese Vielseitigkeit macht auch „Bad Boy “ zu einem absoluten Hörerlebnis: Von Americana („Bad Day“, „Ain’t got you“) über Balladen („I can’t wait“) bis hin zu R’ & B („Died and gone“) und Hardrock („Doomsday“) spielt Benni Bilgeri – und spielt sich – mit allen Stilen. Dass dies alles dennoch aus einem Guss klingt, liegt nicht nur an der Gitarrenarbeit und exzellenten Produktion (jaja, ebenfalls: Benni Bilgeri), sondern auch und vor allem, dass sich der Ausnahmegitarrist nicht in den Vordergrund spielt. So oft das Können auch aufblitzen mag, es sind die Songs und die unterschiedlichen Sänger, die das Album prägen – ein Album, dem man anmerkt, dass hier ein Mann am Werl ist, der seit Jahrzehnten nur eines im Sinn hat: Qualität.

Read more...

Reviews


to write a review