Stephan Holstein | Jazz Clarinet

Go To Artist Page

Recommended if You Like
Barney Bigard Edmond Hall Johnny Doods

More Artists From
GERMANY

Other Genres You Will Love
Jazz: Chamber Jazz Jazz: Bebop Moods: Type: Acoustic
Sell your music everywhere
There are no items in your wishlist.

Jazz Clarinet

by Stephan Holstein

Clarinet Jazz with John Engels, the great drummer from the Netherlands. Also on 4 tracks Hermann Breuer, the fantastic trombone-player from Munich
Genre: Jazz: Chamber Jazz
Release Date: 

We'll ship when it's back in stock

Order now and we'll ship when it's back in stock, or enter your email below to be notified when it's back in stock.
Continue Shopping
available for download only
Share to Google +1

To listen to tracks you will need to update your browser to a recent version.

  Song Share Time Download
clip
1. Do Nothing Till You Hear from Me
4:59 $0.99
clip
2. The Boy Next Door
2:42 $0.99
clip
3. Blues Five Spot (feat. Hermann Breuer)
6:22 $0.99
clip
4. My Heart Belongs to Daddy
5:03 $0.99
clip
5. Come Sunday (feat. Hermann Breuer)
5:24 $0.99
clip
6. I Will / Raincheck
2:26 $0.99
clip
7. Equinox
4:49 $0.99
clip
8. Three and One (feat. Hermann Breuer)
4:22 $0.99
clip
9. Lover Man
4:51 $0.99
clip
10. Let's Cool One
5:12 $0.99
clip
11. Tenderly
2:56 $0.99
clip
12. Beautiful Love (feat. Hermann Breuer)
5:44 $0.99
clip
13. Dexterity
3:23 $0.99
clip
14. I Remember You
4:46 $0.99
Downloads are available as MP3-320 files.

ABOUT THIS ALBUM


Album Notes
Was will der Holstein also, wenn er uns diesen Exoten aller Holzblasinstrumente unter dem eigentlich selbstverständlichen und dann doch wieder rätselhaften Signum "Jazz Clarinet" vorführt? Zweifellos bewegt sich der Mann damit auf einem extrem schmalen Grad. Einerseits wählt er - ganz dem modernen Trend verpflichtet - als erster Klarinettist überhaupt in der Historie des Jazz die eher unwirtliche, spröde und bislang allenfalls von großen Tenorsaxophonisten wie Sonny Rollins, Branford Marsalis und Joe Lovano benutzte Form des Trios mit Schlagzeug (John Engels) und Kontrabaß (Thomas Stabenow). Der vertraute Rettungsanker eines Harmonieinstrumentes fehlt darin vollkommen, Geleitschutz auf dem risikoreichen Exkurs durchs improvisatorische Dickicht erhält er höchstens von Hermann Breuers veritabler Posaune. Aber anstatt sich in wilden, avantgardistischen Rundumschlägen mit dem sattsam bekannten Destruktionseffekt zu verlieren, begegnet er der Herausforderung einfach traditionell. Er intoniert Standards: geschmeidig, anmutig, klangschön, farbig, geschmackssicher, technisch erhaben, mit großer unmanirierter Lyrik. Zweimal sogar an der Baßklarinette ("My Heart Belongs To Daddy", "Dexterity") und immer ganz Stephan Holstein. Der Name des 1963 geborenen bayerischen Jazz-Staatspreisträgers aus Augsburg bürgt schließlich spätestens seit der Gründung des eher kammermusikalisch orientierten "Clarinet Jazz Trios" dafür, in jeder Umgebung ein gewisses, weit über dem Durchschnitt liegendes Qualitätsmaß nie zu unterschreiten.
Reinhard Köchl, März 1999

Read more...

Reviews


to write a review